„Gegenüber -

Nebenan“

 

26 Arbeiten von Joern Schlund

auf Papier / 100 cm mal 70 cm / Acryl / Buntstift / Montagen.die Arbeiten sind 2011 - 2013 entstanden / alle mit Bleistft signiert.

 

 

 

 

Zu den Bildern- bitte ganz nach unten scrollen

 

 

Die Bilder sollen als Schenkung an eine Einrichtung gegeben werden. (zum Beispiel: Schule / Universität / Museum)

 

 

Wer es verstehen kann, der verstehe es - Wer aber nicht, der lasse es ungelästert und ungetadelt. Dem habe ich nichts geschrieben. (gemalt) Ich habe für mich geschrieben. (gemalt)

von Jakob Böhme – ich übernehme das

 


 

 

Margot Friedländer: http://de.wikipedia.org/wiki/Margot_Friedlander

 

Es gab während der NS-Zeit so unendlich viel Unrecht in Europa. Heute, mehrere Jahrzehnte später, stelle ich fest, dass hier endlich Frieden und Wohlstand herrscht. Was aber beispielsweise in Afrika passiert, ist ein Trauerspiel. Dort sterben Menschen, weil sie nichts zu essen haben. Und in Syrien bringt ein Teil des Volkes das andere um. Es geht mir nicht darum, etwas miteinander zu vergleichen. Ich möchte nur fragen: Tut die internationale Gemeinschaft wirklich so viel dagegen, wie sie könnte? Wenn dem nicht so sein sollte und wir das Gedenken an den Holocaust tatsächlich ernst meinen, so wäre es unsere Pflicht.“

 

 

Es ist der Versuchmit meinen Bildern, von dem Bunten,das den ermordetenjüdischen Menschen genommen wurdeetwas zurück zu geben.J.S

 

I will survive Auschwitz - YouTube

Adam Kohn tanzt im ehemaligen KZ

 Jane Kormans Video ist wirklich eine Revolution im Umgang mit dem Holocaust. Es zeigt uns, dass es noch etwas Anderes als Entsetzen und Betroffenheit gibt: den Triumph des Weiterlebens. "Jemand schrieb mir, dass ich den Krieg gegen Hitler gewonnen hätte", so Adam Kohn. "Ich habe so viele Briefe aus der ganzen Welt erhalten. Es ist wirklich außergewöhnlich, in Auschwitz zu tanzen. Wir tanzen, weil wir eine neue Generation hervorgebracht haben."

Aber darf Kunst wirklich alles? Mit dem Andenken an sechs Millionen ermordete Juden „spielen“? BILD befragte bekannte deutsche Juden:

Prof. Michael Wolffsohn (Bundeswehr-Uni München): „Ich finde das Video geschmacklos. Die sogenannte Künstlerin kann den Verdacht nicht ausräumen, dass sie mit dem Video in Wahrheit nur Eigenwerbung betreiben will. So etwas tut man nicht auf Kosten von Ermordeten.“

 

Ich muss davon ausgehen das man mir –  unterstellen wird, ich wolle bloß Öffentlichkeit für mich haben. Mit  fast 80 Jahren habe ich so viel Öffentlichkeit und Beachtung gehabt, das reicht.J.S- 10. 12 .2013

 

 

 

 

Abie Nathan

 

Video: The Voice of Peace | ARD Mediathek | Reportage

 

 

Ein Mann - und sein Traum von einer heilbaren Welt. So könnte die Überschrift über dem Leben des außergewöhnlichen Friedensaktivisten Abie Nathan (1927 - 2008) aus Tel Aviv lauten. Abie Nathan, ehemaliger Kampfpilot und später überzeugter Pazifist, lebte nach dem Motto: "Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst." Mit einer Handvoll Freiwilliger machte er sich auf in die Krisenregionen seiner Zeit: Naturkatastrophen, Hungersnöte, Kriegsschäden - Abie Nathan verließ sich nicht auf Organisationen, sondern mobilisierte Freiwillige und Sponsoren, half spontan und unbürokratisch.

 

 

 

 


 

Wennsie ein Bild länger

an sehen wollen, drücken

sie auf den Knopf mit

den 2 Strichen

Hier finden sie auch Bilder von mir, die nicht auf dieser Homepage sind.

http://www.artou.de/kuenstler/joern-schlund/

Diese Homepage ist eine Dauerbaustelle: andauernd wird darin rumgekramt, etwas verändert.

Rennen sie bitte nicht so schnell hier herum- lassen sie sich Zeit.

Alles ein bisschen sachte.